UA-67919493-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

AGB´s

§ 1 Anfragen und Vertragsabschluss

a) Anfragen der Euro Bus-Logistik sind, soweit schriftlich nichts anderes vereinbart ist, freibleibend.

b) Die Euro Bus-Logistik erteilt Ihren Auftrag immer nur in schriftlicher Form.

c) Der Vertrag kommt erst mit der schriftlich abgegebenen Rückbestätigung des Auftrages durch die Euro Bus-Logistik zustande.

§ 2 Leistungsinhalt

a) Für den Umfang der vertraglichen Leistungen sind die Angaben in der Bestätigung des Fahrauftrages maßgebend. §1 Abs. 3 und §3 bleiben unberührt. Dies gilt nicht, wenn schriftlich etwas anderes vereinbart wurde.

§ 3 Leistungsänderungen

a) Leistungsänderungen durch die Euro Bus-Logistik, die nach Zustandekommen des Vertrages notwendig werden, sind zugelassen, wenn die Umstände, die zur Leistungsänderung führen, vom jeweiligen Reiseveranstalter herbeigeführt worden sind und soweit die Änderungen nicht erheblich und für den Besteller zumutbar sind. Euro Bus-Logistik hat dem Busunternehmer Änderungen unverzüglich nach Kenntnis mitzuteilen.

§ 4 Preise, Zahlungen und Regress Ansprüche

a) Es gilt die bei Vertragsabschluss vereinbarte Buspauschale - eigenmächtige Änderungen ohne schriftliche Rückbestätigung der Euro Bus-Logistik sind hinfällig.

b) Nebenkosten wie z.B. Straßen- & Parkgebühren trägt der Busunternehmer, es sei denn, es wurde schriftlich etwas anderes vereinbart.

c) Nachberechnungen seitens der Busunternehmer sind nicht teil der Vertragsvereinbarungen.

d) Zahlungen der Rechnungen im Mehrtagesfahrten Bereich werden umgehend am Fahrtende vorgenommen, es sei denn es wurde schriftlich etwas anderes Vereinbart.

e) Bei Rechnungstellung im Mehrtagesfahrten Bereich gehört als Anhang zur Rechnung der vor Ort erhalten Barauszahlungsbeleg.

f) Euro Bus-Logistik geht nicht in Vorleistung für die Reiseveranstalter.

g) Wir behalten uns das Recht vor etwaige Regreß Ansprüche, die angemietete Busunternehmen verschuldet haben (z.B. durch Busausfall vor Reisebeginn oder Busausfall/Busdefekt während einer Reise, sowie sämtliche dadurch entstandenen Kosten wie z.B. Bearbeitungsgebühr, etwaige extra Kosten für Ersatzbus Anmietung, Taxen Anmietungen, Rückerstattung an Reisegäste für ausgefallen Ausflüge etc.), direkt an den jeweiligen Reiseveranstalter abzutreten und/oder sofort vom Rechnungsbetrag in Abzug zu bringen bzw. mit den Forderungen zu verrechnen.

Etwaige Einsprüche gegen die Regreß Ansprüche (wie z.B. in Abzug gebrachte Gelder, etc.) muss der Busunternehmer dann direkt bei dem jeweiligen Reiseveranstalter geltend machen. Die jeweiligen Kontaktdaten des Veranstalters werden dem Busunternehmen zur Verfügung gestellt. 

§ 5 Rücktritt durch den Busunternehmer

Der Busunternehmer kann vor Fahrtantritt vom Vertrag zurücktreten. Nimmt er diese Möglichkeit wahr, hat die Euro Bus-Logistik dann, wenn der Rücktritt nicht auf einem Umstand beruht, den sie zu vertreten hat, Anspruch auf angemessene Entschädigung.

Euro Bus-Logistik kann die Entschädigungsansprüche wie folt pauschalieren:

a) ab 21 Tage vor dem geplanten Fahrtantritt wird eine Bearbeitungsgebühr von 50,- Euro fällig

b) ab 14 Tage vor dem geplanten Fahrtantritt 20 % der vereinbarten Buspauschale.

c) ab   7 Tage vor dem geplanten Fahrtantritt 30 % der vereinbarten Buspauschale, wenn die Anmietung eines Ersatzbusses die 30% überschreitet, trägt der Busunternehmer die Mehrkosten sollte die Tour ausfallen so sind diese Kosten zu tragen.

§ 6 Rücktritt durch Euro Bus-Logistik

Die Euro Bus-Logistik kann vor Fahrtantritt vom Vertrag zurücktreten eine Stornofrist wird nicht vereinbart, da Euro Bus-Logistik nur als Vermittler auftritt und etwaige Stornos der Reiseveranstalter nicht beeinflussen kann (z.B. wenn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird oder ein größerer oder kleinerer Bus benötigt wird, Hotel Überbuchungen, Behindertengerechte Ausstattung usw) das selbe gilt für Stornierungen aufgrund von Corona (z.B. durch gesetzliche Vorgaben, Grenzschließungen oder ähnliches).  

§ 7 Vertragsschutz

Der Busunternehmer verpflichtet sich mit Vertragsabschluss:

a) nicht in direkten oder indirekten geschäftlichen Kontakt mit den Vertragsfirmen der Firma Euro Bus-Logistik zu treten.

b) sämtliche Informationen, die Ihm durch die Subunternehmerschaft zugänglich werden, nicht an Dritte weiterzugeben & in keiner Weise selber zu nutzen.

c) nicht weiter benötigte Daten & Unterlagen zurückzugeben oder aber selber ordnungsgemäß nach dem Datenschutzgesetz zu vernichten.

d) bei Zuwiderhandlung der oben genannten Punkte eine Vertrag- bzw. Konventionalstrafe in Höhe von 2.500,- € zu zahlen.

e) zur Einhaltung der jeweiligen gesetzlichen Corona COVID-19 Maßnahmen, sowie der gesetzlich definierten Hygiene Vorschriften.

 

§ 8 Gerichtsstand und Erfüllungsort

a) Erfüllungsort ist ausschließlich Brunssum.

b) Gerichtsstand ist ausschließlich Brunssum.

c) Für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses ist das Recht der Niederlande maßgeblich.

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?